Maskerade-Trier
Hallo und herzlich willkommen beim Forum zu Blut und Spiele, der Trierer Vampire Live Runde. Wesentliche Inhalte sind nur für angemeldete User zu lesen, während für alle Gäste nur Krümel abfallen.
Das Forum bietet Hintergrundinfos zum Spiel, eine Anlaufstelle für Deinen Charakter, Diskussionsmöglichkeiten, natürlich das Regelwerk und schlicht alles, was wir bis dato ausgearbeitet haben.
Wenn Du also Interesse hast, melde Dich an!

Trier in der Welt der Dunkelheit - Mitmachthread

Nach unten

Trier in der Welt der Dunkelheit - Mitmachthread

Beitrag  blackbox am Do Feb 19, 2009 12:19 pm

Wie wir alle wissen spielen wir in Trier.
Was allerdings, zumindest hier im Spielerforum noch nicht so klar gemacht wurde, ist das wir festgelegt haben das unsere Stadt in der Welt der Dunkelheit sich von der realen Version in einigen Punkten unterscheidet.

Unser fiktives Trier ist kaputter, düsterer. Mehr und ärmere Menschen leben auf engerem Raum wie zu Zeiten der Industrialisierung. Gewaltbereite Gangs terrorisieren ganze Viertel. Minderjährige Huren und Junkies am Bahnhof die von schmierigen Cops abgezockt werden. Besoffene Obdachlose die im Winter in den Eingängen der Einkaufspassagen liegen und von verwöhnten Burschenschafts-Söhnchen zusammengetreten werden. Messerstechereien in schäbigen Kneipen. Brabbelnde Wahnsinnige in den Straßen und lauernde Bestien in Menschengestalt in den Unterführungen.
Und alle paar Nächte verschwindet ein Mensch mehr auf Nimmerwiedersehen.

Die Mächtigen der Stadt sind korrupter, dekadenter und verstrickt in allerlei üble Machenschaften. Während Jensen, OB des realen Triers ehemaliger Mitarbeiter der AG Frieden ist kann man sich den fiktiven Bürgermeister durchaus gröhlend auf einem illegalen Boxkampf vorstellen. Das organisierte Verbrechen wirft seinen Schatten über die Stadt, in Hinterzimmern wird darüber verhandelt wer wen mit Drogen beliefert, wer wo seinen Giftmüll vergräbt und welcher aufmüpfige Reporter eine Abreibung verdient.
Wenn man sich mit den falschen anlegt kann einem der Boden schnell heiß unter den Füßen werden.

Trier ist ein Zentrum für religiöse Freaks aller Richtungen. Weltreligionen und seltsame Sekten geben sich die Klinke in die Hand. Das Spektrum reicht von konservativen Katholiken (Mehrheit) über Orthodoxe, Muslime und Juden bis hin zu Apokalyptikern, Hare Krischnas, Satanisten, Scientologen und allerlei Okkultisten und Esoterikern.
Religiöse Demut, Fanatismus, Aberglaube und Geldmacherei verkochen zu einer undurchsichtigen Suppe.

Der Tourismus boomt in Trier. Entsprechend hat sich gerade im Stadtkern das Gastgewerbe ausgebreitet und bedient den Reisenden wie den Einheimischen mit einer Überfülle an Hotels, Kneipen, Discos, Oben-ohne-Bars, Bordellen und gehobenen Nachclubs.
Das Gastgewerbe ist auf billige Arbeiter angewiesen. Dutzende Zeitarbeitsfirmen lassen Tag und Nacht Kolonnen von Arbeitern meist ausländischer Herkunft die Taxen fahren, Erbrochenes aufwischen, Champagner servieren oder Lebensmittel transportieren - für einen Hungerlohn. Weniger Glückliche werden Opfer der günstigen Verkehrslage Triers: Lohnnebenkosten spielen keine Rolle, wenn man die Arbeiter kaum und nur schwarz bezahlt, um in Sweatshops T-Shirts zu nähen. Fertige Waren können binnen einiger Stunden in einem halben Dutzend Ländern verkauft werden. So wie Menschen.


Soviel zur beabsichtigten Grundstimmung. Jetzt kommt ihr ins Spiel.
Wer Ideen zu fiktiven oder realen Orten (die am Besten diese Stimmung rüberbringen) und deren Version im fiktiven Trier hat, zu berühmten oder berüchtigten Personen oder Organisationen, die ja evtl auch mit euren Charakteren in Verbindung stehen können, ja vielleicht sogar für einzigartige, städtische Vampirgruppen und deren Machtbereich* ist herzlich eingeladen seine Ideen hier mitzuteilen und zusammen mit anderen weiterzuspinnen.
Besonders toll sind natürlich Sachen die nicht zwangsläufig im Hintergrund bleiben müssen sondern die auch im Spiel darstellbar sind.
Seht das ruhig als Chance das Setting mitzudefinieren und eure Wünsche an das Spiel mit im Hintergrund zu verankern. Wir werden eure Eigenentwicklungen soweit wir sie gut finden wenn möglich im Spiel einbauen.

Und bei entsprechender Ausarbeitung behält sich die SL auch vor Mitarbeit am Setting mit Erfahrungspunkten zu honorieren Wink

* Wenn ihr das Gefühl habt das eure Ideen besser geheim bleiben oder etwas beschreiben was generell kein Allgemeinwissen ist (eine Verschwörung, ein von der Polizei gejagter Serienkiller, ein mysteriöses Artefakt aus früheren Zeiten usw.) dann schreibt ruhig einem der Mods eine PM und postet nur das was gerüchteweise der Öffentlichkeit bekannt sein soll.
avatar
blackbox
Admin


Nach oben Nach unten

Re: Trier in der Welt der Dunkelheit - Mitmachthread

Beitrag  Jonas Wal am Mi Aug 05, 2009 11:36 am

Ich find die Idee schon cool. Aber Ich vermute mal, einige Leute die grade an dieser "frischen" und noch relativ unbeschriebenen Domäne hängen (vermutlich grade deshalb) wollen vermeiden, dass dieser Ideenbau in ganz bestimmte Richtungen geht. Ich würd deswegen mal allgemein fragen wollen wie die einzelnen Leute im Forum dazu stehen ob und wie weit man sich auf die Metaplotkiste der World of Darkness einlässt (grade vorm hintergrund vielleicht später mit anderen Domänen zusammen arbeiten zu können), ob man versucht den auf die trierer Szenerie anzupassen oder vielleicht ganz bewusst neue Wege geht. Seid ihr zB eher froh Kain, die Vorsinflutlichen etc los zu sein weil man sich dann eher selbst was zusammen in der Richtung ausdenken kann oder seid ihr total froh dass man endlich ruhe davor hat und wollt das vielleicht auch nicht im Spiel haben?
Auch ansonsten wär schon zu wissen wie so etwa der Tenor aussieht wie abgefahren und übernatürlich oder bodenständig und realistisch ihr denn "euer" Trier seht. Oder vielleicht wärs machbar wenn wir Themen nennen, die wir geziehl ausklammern wollen oder grade kreativ zum Abschuss frei geben? (Beispielsweise unser eigene Ursprungmythos der Vampire, oder dass sich verschiedene Fraktionen über unterschiedliche Mythen gegenseitig den Schädel einschlagen) Oder die reale(?) Existenz andrer übernatürlicher Wesen wie uralten Göttern, Werwölfen, Mainzelmännchen und Dämonen oder Zeug wie Prophezeiungen, Artefakte etc.) Und wie steht ihr dazu Geschichte und Realität reinzunehmen bzw umzuschreiben? (Seuchenausbruch in Trier? Frankreich droht mit Krieg? Ausgangssperre? Papst kommt aus Trier? Andere Antagonistenparteien statt Sabbath? Neuauftretende Klans?)

Sammeln wir in der Richtung doch mal unsere Musts und NoGos damit hierbei niemand überfahren wird

Jonas Wal
Neugeborener


Nach oben Nach unten

Re: Trier in der Welt der Dunkelheit - Mitmachthread

Beitrag  blackbox am Mi Aug 05, 2009 7:26 pm

Nur ganz kurz...Ich denke auf der einen Seite ist es schön das der ganze Hintergrund vaager und unbestimmter ist. Das lässt die Leute allerdings andererseits schon ein bisschen in der Luft hängen, schafft aber imho auch mehr Horror als "ich kenne den Prinzen persönlich, der ist Ventrue 8te Gen und geht mit meinem Erzeuger bowlen".

Im Moment wären gottähnliche Charaktere, Überdämonen etc. wohl das NoGo für mich. Auf der anderen Seite hätte ich gegen stimmungsvoll eingebrachte Spukgeister etc. glaube ich nichts.

Das Kompabilitätsproblem ist wieder was anderes ... das liegt aber imho vor allem am Verzicht auf Generation.
avatar
blackbox
Admin


Nach oben Nach unten

Re: Trier in der Welt der Dunkelheit - Mitmachthread

Beitrag  JPJ am Do Aug 06, 2009 2:55 am

Naja also ich gebe zu, so langsam könnte man den Spielern ein bisschen mehr Wissen geben. Die Ausgangslage macht Spass, aber mal ein paar der wichtigen Personen der Trierer Domöne treffen und kennen lernen wär nicht verkehrt, ebenso ein wenig mehr über die Basics der ganzen Vampir Gesellschaft wissen.

Man fühlt sich doch noch stark in der Orientierungsphase, und auch wenn ich auf Plots und alles stehe, wenn man will dass die Spieler auch ein wenig gegeneinander gehen, muss man doch ein wenig die bestehenden Machtstrukturen aufzeigen^^.
avatar
JPJ
Ahn


Nach oben Nach unten

Re: Trier in der Welt der Dunkelheit - Mitmachthread

Beitrag  Annazir am Fr Aug 07, 2009 10:50 am

Die Frage nach dem Hintergrund der Domäne wurde vor langer Zeit schon mal aufgeworfen
http://maskerade-trier.forumieren.com/elysium-f4/lokalkolorit-t99.htm und es gab "Erklärungen" warum niemanden wen auch immer kennt.

Generell sehe ich die Ausarbeitung des Hintergrundes, beginnend bei der Stadtgröße (immerhin ist IT Trier nicht OT Trier), wichtigsten Würdenträger der Domäne, der Clans usw. als im höchsten Maße erforderlich. Diesen Canaon kann man dann sehr einfach auf ein Maß reduzieren und den Spielern als Hintergund wissen zur Domäne übergeben Dadurch kann man sehr leicht die Balance zwischen "ich weiß alles über den Prinzen" und "ich weiß nicht über die Domäne" herstellen.

Es stellt sich aber jetzt die Frage welche und wieviele Personen wurden bereits in Spiel gebracht (ich erinner mich mit schaudern noch an den Ahn am Telefon), können die in den Hintergrund eingebaut werden, welche Strukturen u/o Strömungen gehören sie angehören/repräsentieren sie. Die führt direkt zu dem Punkt der großen Roten Linien. Plotts die nicht an einem Abend gelöst werden sondern über lange Zeit im Spiel mitschwingen. Kann man da etwas vom geschehenen aufgreifen und an anderer Stelle fortsetzen?

Weiterhin stellt sich die Frage, wen besetzt man mit welchem Posten. Wie viele Posten sollen überhaut besetzt werden und welche sind rein für den Hintergrund da. Ensprechende Spieler sollten natürlich genug OT über Vampire wissen und vor allem das System hinter der Gesellschaft verstanden haben. NSCs haben einen entsprechenden Hintergrund und können frei agieren.

Ansonsten pro Spieler ein Charakter. Spieler können sich durch Leistung hochdienen. Posten sind nicht fest an einen Charakter gebunden, sondern können angestebt werden. Allein diese zwei Punkte sollten für Spiel sorgen ohne das sich wer hinsetzen muss und sich einen Abendbelustigung ausdenken braucht.

Soweit Annazir

PS Fehler werden später korrigiert

Annazir
Neugeborener


Nach oben Nach unten

Re: Trier in der Welt der Dunkelheit - Mitmachthread

Beitrag  blackbox am Fr Aug 07, 2009 8:55 pm

Naja also ich gebe zu, so langsam könnte man den Spielern ein bisschen mehr Wissen geben. Die Ausgangslage macht Spass, aber mal ein paar der wichtigen Personen der Trierer Domöne treffen und kennen lernen wär nicht verkehrt

Ich denke das funktioniert soweit ja ganz gut. Katzenblick war dahingehend der Anfang, es werden sich noch weitere "Machthaber" zu erkennen geben.
Und eine dieser wichtigen Personen habt ihr ja nicht nur kennengelernt sondern auch direkt ins Jenseits befördert. Twisted Evil

Man fühlt sich doch noch stark in der Orientierungsphase, und auch wenn ich auf Plots und alles stehe, wenn man will dass die Spieler auch ein wenig gegeneinander gehen, muss man doch ein wenig die bestehenden Machtstrukturen aufzeigen^^
Orientierungsphase stimmt auf jeden Fall. Diesbezüglich würde mich ein allgemeines Stimmungsbild ja interessieren, wer welche Wünsche für die Zukunft der Domäne hat.

Generell sehe ich die Ausarbeitung des Hintergrundes, beginnend bei der Stadtgröße (immerhin ist IT Trier nicht OT Trier),
Mmmh, ich dachte dazu wäre schon längst eine Zusammenfassung geposted worden. Ein Stimmungstext findet sich gleich zu Anfang dieses Threads. Wenn das nicht reicht, naja, ich werd das dann mal die nächsten Wochen nachholen.
Bzgl. Größe: Geh von mindestens 500.000 Leuten + Dunkelziffer in der Region aus.

Was die Würdenträger der Domäne bzw. Clans angeht... die existieren soweit und auch ihre Einflussbereiche wurden abgesteckt. Aber ihr werdet sie vorerst wie gesagt nicht (oder nut teilweise) kennen lernen.
Teilweise ist das auch schon geschehen, auch wenn einige sich dessen vielleicht garnicht bewusst sind.
Ich glaube auch dein Bild der Domäne ist etas durch die Tasache verfälscht das du schlicht nichts von ihr aktiv mitbekommen hast, außer den letzten zwei Stunden des ersten Abends (der zugebenermaßen in mehrfacher Hinsicht blöd gelaufen ist).

Elysiumspiel mit Prinzenhof, Harpyien, Primogensrat und was weiß ich, machen wir wenn dazu genug Leute an Bord sind. Imho fehlen da noch mindestens zehn aktive Spieler, das sowas überhaupt ausreichend funktioniert. Es ist ja nett das zu fordern, aber momentan sind da schlicht nicht die Kapazitäten für vorhanden... und wenn die SL so gut wie alle NSCs darstellt wirds lächerlich.

(ich erinner mich mit schaudern noch an den Ahn am Telefon)
Was war denn da, außer der schlechten Verbindung und der Lautstärke des Handys, so zum schaudern?

Ansonsten pro Spieler ein Charakter.
Wieso? Seh ich akut absolut keinen Sinn drin, Leuten vorzuschreiben das sie nur den einen Chara spielen dürfen und das der andere auf Nimmerwiedersehen verschwinden muss wenn sie einen neuen machen.


Ach ja, dieser Thread war eigentlich dazu gedacht die fiktive Stadt Trier samt wichtiger Persönlichkeiten, Locations, Gangs, Lokalkolorit und Klatsch usw. auszuarbeiten. Wir können hier aber gerne einen allgemeinen Feedbackthread draus machen (ist ja an sich schon geschehen, also eh egal).
avatar
blackbox
Admin


Nach oben Nach unten

Re: Trier in der Welt der Dunkelheit - Mitmachthread

Beitrag  Annazir am Fr Aug 07, 2009 11:41 pm

Pro Spieler ein Charakter und du fragst warum? Neben den offensichtlichen Gründen (Trennung Charwissen, Vermeidung von bevorzugen der Chars untereinander, Trennung zwischen den Reaktionen der anderen Spieler auf den Spieler) gibt es noch ein paar, wie ich finde, für Spiel wichtigere. Wenn jeder nur einen Charakter hat findet eine höhere Indentifizierung mit diesem statt, Pläne werden auch nur mit einem Geschiedet und die Handlungsträger bleiben überschaubarer und man identifizirt mit einem Spieler nur einen Char. Außerdem neigt der ein oder andere dazu bei mehr als einen Char die Konsequenz im Spiel zu verlieren, da der Wert des Charakters aufgrund der möglichen Austauschbarkeit sinkt.

Was an einem Ahnen am Telefon schlimm ist? Naja, ich denke in erster Linie das unser Vampireverständnis ein recht verschiedenes ist. Ein Ahn der sich so weit herab begibt direkt mit Neonaten zu sprechen. Ein Ahn, der dann noch nicht einmal persönlich erscheint. Und vor allem ein Ann, der keinen Ancilla hat um die Drecksarbeit zu deligieren? An dieser Stelle hätte man sich IT schon Gedanken machen sollen aber gut... jemand hat dies wohl für eine gute Idee gehalten (ich war IT anderer Meinung und OT...)

Weiterhin ist für mich immer noch nicht schlüssig erklärt worden warum die oberen der Stadt sich so im Nebel verhüllen. Immerhin sind Vampire stark revierbezogene Raubtiere. Für solche ist es schlicht und ergreifend nicht nachvollziehbar auch dem letzten ihrer Art klar zu machen in wessen Gebiet sie sich grad befinden und vor allem vor wem sie zu kriechen haben.

Dann wäre ich jeden, der mir erläutert, warum es so schwer ist, Gesellschaftsspiel zu betrieben? Wo liegt das Problem ein Primogensrat abzuhalten? MWn braucht man dafür 7 Leute. Wo liegt das Problem den Namen ins Spiel zu bringen? Egal ob es das des Prinzen, Primogene andere Amtsträger usw sind? Wozu brauche ich ein Elysium? (mir ist kein Fall bekannt in dem jemand in Anwesenheit des Prinzen/hohen Amtsträgern der Domäne Stunk verbreiten konnte, ohne sich danach in richtigen Problemen wiederzufinden. OK, ich gebe zu, es gab funktionierende Gesellschaft wo jeder jeden genau beobachtet hat) Ist inzwischen Agenda der Domäne ins Spiel gebracht worden? Und kann mir mal jenamd des Names meines Primogens per PN schicken inkl. Mailadresse? (Begründung seht im Absatz obendrüber)

Zu deiner letzten Äußerung möchte ich nur anfügen, es ist Aufgabe der SL die Strukturen der Domäne zu erarbeiten nicht die der Spieler. Als Spieler sehe ich meine Aufgabe darin dies Maßnahmen konstruktiv zu begleiten.

Annazir

Annazir
Neugeborener


Nach oben Nach unten

Re: Trier in der Welt der Dunkelheit - Mitmachthread

Beitrag  Jonas Wal am Sa Aug 08, 2009 2:48 am

Ich persönlich finde denn Gedanken eigentlich recht reizvoll sowohl als Spieler übers Forum als auch (indirekter in dem Fall) als Charakter im Spiel die Domäne unde deren Hintergrund mitzugestalten. Ich selbst mag eigentlich auch, dass wir soweit mit der alten hierarchischen Struktur der Wordl of Darkness gebrochen zu haben. Grade dadurch, dass die Vorstellung unter den Tisch gefallen ist und man sich über Bedrohungen eigentlich garnicht aktiv im Klaren ist wird in meinen Augen viel Atmosphere erzeugt. Übrigens wertet das das (sehr lustige) System für OH in meinen Augen defenitiv auf ("sag mal hast DU etwa den Yachthafen runiert...der übrigens dem Prinzen gehört...ohne mir was zu sagen?!")

Ich zum Beispiel fände die Idee eigentlich toll, wenns im unseren Szenario einen eigentlichen Prinz nicht gäbe... Er könnte natürlich nur ein Schreckgespenst sein ("Wenn du deinen Brei nicht isst Jonas kommen dich morgen abend die Deutschen holen..."). Viel cooler fänd ich aber die Idee wenns zwei (oder mehr) Vampire geben würde, die sich selbst jeweils auch schon seit Ewigkeiten als Prinzen sehen. Die Neugeborenen könnten ohne ihr Wissen in einen ewigen Krieg hinein geboren worden sein und sind quasi die Verstärkungstruppen sein (Überaaaschung, ihr seid jetzt volljährig!) und die Streithähnen glauben sie währen ihnen als rechtmässigem Herrscher verpflichtet... Wär grade reizvoll wenn die beide anspechende aber sehr unterschiedliche und fremde Weltsichten haben ( habt ihr "Das Herz der Finsternis" gelesen?). Und es würde super die Paranoia schühren wenn die Neugeborenen unabhängig (vielleicht teilweise OHtechnisch) unterschiedlichen "Prinzen" vorgestellt oder von ihnen kontaktiert würden. Und auch dieGeheimniskrämerei der Erzeuger würde passen, wenn die allen Lagern Lippenbekentnisse leisten und die Neutralen so in Wirklichkeit die wahre Macht sind weil sie alle gegeneinander ausspielen können (analog zu den Landesfürsten des Mittelalters und den vielen depressiven Kaisern...). Wenn sie Junior nichts sagen, müssen sie sich nicht festlegen, jagen ihm tierisch Angst ein und der ein oder andere Papi will den Filius tatsächlich nicht in einem lächerlichen Konflikt verheizt wissen. Und es gäbe auch viel ptential für actinorientiertere Treffen her, oder?

Soweit nur mal ne Idee. Aber was würdet ihr davon halten?

Jonas Wal
Neugeborener


Nach oben Nach unten

Re: Trier in der Welt der Dunkelheit - Mitmachthread

Beitrag  blackbox am Sa Aug 08, 2009 6:01 am

Pro Spieler ein Charakter und du fragst warum? Neben den offensichtlichen Gründen (Trennung Charwissen, Vermeidung von bevorzugen der Chars untereinander, Trennung zwischen den Reaktionen der anderen Spieler auf den Spieler) gibt es noch ein paar, wie ich finde, für Spiel wichtigere. Wenn jeder nur einen Charakter hat findet eine höhere Indentifizierung mit diesem statt, Pläne werden auch nur mit einem Geschiedet und die Handlungsträger bleiben überschaubarer und man identifizirt mit einem Spieler nur einen Char. Außerdem neigt der ein oder andere dazu bei mehr als einen Char die Konsequenz im Spiel zu verlieren, da der Wert des Charakters aufgrund der möglichen Austauschbarkeit sinkt.

Mmh, ich finde das sind alles keine sonderlich triftigen Gründe. Mir ist da prinzipiell der Spass der Leute lieber. Wenn jemand einen Charakter in der Versenkung verschwinden lassen möchte um ihn evtl später mal hervorzuholen (wenn ich da ein Gespräch vom Stammtisch richtig in Erinnerung habe zB Heinrich) dann sollte das machbar sein.
Wenn es da irgendwann einmal konkrete Probleme gibt kann man sich Gedanken drüber machen, aber momentan sehe ich da wirklich keine Notwendigkeit. Wenn es da wirklich aktiv Missbrauch der Möglichkeit gäbe ("Ich baue mir zwei Charaktere die ihre Ressourcen poolen um etwas zu erreichen," und sowas) sähe das anders aus.

Für solche ist es schlicht und ergreifend nicht nachvollziehbar auch dem letzten ihrer Art klar zu machen in wessen Gebiet sie sich grad befinden und vor allem vor wem sie zu kriechen haben.
Ws ja zB über das Verbot die Innenstadt zu betreten und diverse Lakaien (Katzenblick, Ghule), die auch schon bewaffnet aufgetreten sind, vorzüglich klar gemacht wird. Wink

Bzgl. Primogensrat (bzw Primo pr Handy): Diese 7 Leute sollen dann deiner Meinung nach Spieler mit Zweitcharakteren sein, oder wie stellst du dir das vor?
Warum sollte sich ein Primogen (wenn es denn einen Primogensrat gibt) dazu herablassen dir seine Durchwahl bzw Email zu geben? Wieso sollte ein so alter Vampir überhaupt Emails benutzen?
Namen werden ins Spiel gebracht werden. Aber halt nicht von jetzt auf gleich alle.

Zu deiner letzten Äußerung möchte ich nur anfügen, es ist Aufgabe der SL die Strukturen der Domäne zu erarbeiten nicht die der Spieler. Als Spieler sehe ich meine Aufgabe darin dies Maßnahmen konstruktiv zu begleiten.
Wenn du diese Äußerung aufmerksam gelesen hättest, hättest du verstanden das es dabei nicht um vampirische Strukturen sondern um lokale Color und menschliche NSCs sowei Locations geht. Wenn dir diese Form von Player Empowerment nicht schmeckt, dich zwingt niemand dich daran zu beteiligen. Wer sonst Lust darauf hat Orte, Figuren und Gerüchte ins Spiel einzubringen kann das trotzdem gerne tun.

@Jonas:
Ich finde, das sind durch die Bank sehr coole Ideen. Ich werde dir jetzt natürlich nicht sagen ob wir davon was übernehmen oder nicht, oder ob es wommöglicherweise auch schon so ist. ^^
Ich gebe aber mal den Tip das wir mittlerweile ja zumindest zwei konkurrierende Bünde vorgestellt haben (Kirche, Anarchen) die in der Stadt aktiv sind, und das es da noch mindestens einen gibt den ihr noch nicht kennt. Wink
Es gibt also durchaus konkurrierende Fraktionen, zu denen ja auch schon Ansprechpartner eingeführt worden sind (Nico, Katzenblick für die Kirche, die Email-Adresse für die Anarchen) die möglicherweise ja auch schon genutzt werden. ^^
avatar
blackbox
Admin


Nach oben Nach unten

Re: Trier in der Welt der Dunkelheit - Mitmachthread

Beitrag  Zauberelefant am Sa Aug 08, 2009 7:14 am

Vielleicht hilft es der Diskussion weiter, wenn man nochmal kurz zusammenfasst, was zu Beginn von Blut und Spiele so gedacht und diskutiert wurde. Nebenbei, manch eine Idee erschien uns damals zu radikal und wurde erstmal weggelassen, aber das tolle daran ist, daß man sowas immer nochmal ausgraben kann - und das betrifft auch die Spieler und deren Beteiligung. Keine Idee ist so schlecht, daß man sie nicht wenigstens posten kann. Das tut ja keinem weh....

Am Anfang war Trier wüst und leer...

...und wir dachten, lassen wir den Eindruck, so lange wir keinen anderen glaubwürdig rüberbringen können. Für eine (wohlgemerkt nach Maßstäben von Maskerade, 3. Edi) vollständige Domäne braucht man viele Vampire. Prinz, Primogen für jeden Clan, Ancillae, Neugeborene, Amtsträger, Anarchen, Caitiff, Exoten, etc.
Das ist für eine Domäne mit 12 Beteiligten (1. Abend) nicht zu wuppen. Also beschlossen wir, einen Ausschnitt der gesamten Domäne Trier zu verwenden: Nämlich das, was die allerjüngsten mitbekommen. Man hätte genausogut z.B. nur Erstgeborene oder nur Tremere spielen können, um einen vergleichbaren Effekt zu haben, aber das erschien uns am gangbarsten.
Dieser Sachzwang eröffnet aber die Möglichkeit, daß die Domäne in mehreren Dimensionen expandieren kann: mehr Clans, mehr Bünde, mehr Altersgruppen, mehr Antagonisten, mehr Schauplätze, mehr wasauchimmer - und wir beschlossen, mal was neues zu versuchen, etwas zu tun, was bisher nur sehr wenige SLen in Ansätzen betreiben: Die Spieler selbst die Welt mitgestalten zu lassen.
Bisher ist Trier insgesamt sehr vage festgelegt, und das ist auch gut so. Das Spielerwissen über die Domäne entspricht heute genau dem Wissen der Charaktere. Und was der Spieler neues kennenlernen will, muss er entweder a) selber einbringen oder b) seinen Charakter erleben lassen. Wir halten a) für deutlich spaßiger als b).
Wir glauben an unsere Spieler. Wir spielen mit Erwachsenen, und deshalb halten wir es für unwahrscheinlich, daß Spieler mogeln, die regeln missachten, Absprachen und Termine vergeigen oder ihre Emails nicht lesen. Solche Dinge passieren natürlich, aber am ende ist es doch die Ausnahme.
Und weil wir den Spieler, jeden Spieler ernst nehmen, ist auch jeder eingeladen, sich an der Gestaltung seines Spiels zu beteiligen. Es ist EUER Hobby, also habt ihr auch ein Recht darauf, es mitzugestalten. Passive Spieler gibt es auch, aber die sollten dann eben auch die bisher geltenden Spielräume respektieren, und keine Schattendebatten führen.

Und die SL hat sich auch schon weitergehend Gedanken gemacht, keine Panik - nur sieht man als Spieler bloß die Spitze des Eisbergs.

Und Jonas´ Ideen find ich auch super. Die könnten glatt aus einer SL-Sitzung stammen.

Zu deiner letzten Äußerung möchte ich nur anfügen, es ist Aufgabe der SL die Strukturen der Domäne zu erarbeiten nicht die der Spieler. Als Spieler sehe ich meine Aufgabe darin dies Maßnahmen konstruktiv zu begleiten.

Wo hast Du das her? Aus dem BundesVampireLiveGesetz (BVLG)? Das liest sich ja wie eine Hausordnung. Es ist daran natürlich nichts verkehrt oder inkompatibel mit unserem Ansatz - aber dann akzeptier eben, wie die Dinge laufen, und begleite das konstruktiv. Ich finde, es ist Aufgabe der SL für Fairness, geregelten Ablauf und den Fortgang der Geschehnisse zu sorgen, und Aufgabe der Spieler, Spaß am Spiel zu haben und es mit Leben zu füllen. Das ist doch nur ein Hobby - da kann man entspannen und Spaß haben. Gönns den Leuten doch.

Zauberelefant
Erstgeborener


Nach oben Nach unten

Re: Trier in der Welt der Dunkelheit - Mitmachthread

Beitrag  Annazir am Sa Aug 08, 2009 10:34 am

OK, für mich klingt das folgendermaßen. Die SL hat nichts, keinen Plan von der Welt, kein Plan wohin sie ihr Spiel entwickeln möchten, nichts. Alles was gemacht wird sind Ein-Abend-Abenteuercons und danach wird geschaut, ob man das in den Hintergrund einbasteln kann.
Auf konkrete Nachfrage gibt es nur ausweichende Antworten (Bsp: "...Was die Würdenträger der Domäne bzw. Clans angeht... die existieren soweit und auch ihre Einflussbereiche wurden abgesteckt. Aber ihr werdet sie vorerst wie gesagt nicht (oder nut teilweise) kennen lernen....") Auf konkrete Vorschläge nur "Sowas existiert in Unserer Domäne nicht"
Das alles kling für nicht nach "Die Spieler selbst die Welt mitgestalten zu lassen." Das ist für mich: Die SL hatte keine Zeit oder Lust oder war zu phlegmatisch oder zu unkreativ etc. um den Hintergrund auszuarbeiten, dachte sich dann >Ach, die Arbeit können wir doch auch auf die Spieler abwälzen. Sagen wir ihnen einfach, das sie aktiv mitgestalten können, dann fällts nicht auf. Mal schauen, was die anbringen, irgendwas werden wir davon schon verwenden können.<

Annazir

Annazir
Neugeborener


Nach oben Nach unten

Re: Trier in der Welt der Dunkelheit - Mitmachthread

Beitrag  blackbox am Sa Aug 08, 2009 10:59 am

Tjoa, da kann ich dir auch nicht helfen.
Bei all der Energie die ich bisher hier rein investiert habe finde ich deine Unterstellungen ehrlich gesagt mehr als nur leicht unverschämt. Aber irgendwie hab ichs auch garnicht anders erwartet.
Kannst ja mal zur Abwechslung mal einmal von Anfang bis Ende auf nem Spielabend vorbeischauen anstatt hier im Forum zu meckern wieviel Scheiss wir doch bauen. Ich, und soweit ich das mitbekommen habe, auch die anderen Mitspieler, hatte da jede Menge Spass. Soviel falsch laufen kann da imho also auch wieder nicht.

Wir arbeiten den Teil der Stadt aus den wir jeweils brauchen und den wir für ausreichend halten.
Es existiert da momentan wirklich einiges mehr als das derzeit Offensichtliche, und das wird halt nach und nach enthüllt und nicht alles auf einmal mit nem großen Knall der danach erstmal nichts weiter zurücklässt.
Ansonsten hast du ganz Recht, wir haben uns gedacht das wir den Rest der Stadt sowie die Wünsche der Spieler unter einen Hut bringen können. So bekommt ihr (in den Grenzen das die SL sich das letzte Wort vorbehält, leider heisst das für dich zB das es keinen Sabbat gibt, so kreativ das auch ist den unbedingt drin haben zu wollen) die Möglichkeit eure Idenn in der Stadt unterzubringen und uns wird tatsächlich ein bisschen Arbeit abgenommen.

Und Arbeit haben wir auch so genug damit, da brauch ich wirklich keinen Annazir der meint er wüsste wo in unserem Hobby(!)projekt der Hase zu laufen hat und dann ja nichtmal mitspielt.
Weißt du, auch ohne hier um 1 Uhr nachts noch Forenbeiträge zu verfassen und viel Zeit und Geld in Vampire-Spielabende zu investieren hab ich noch andere Hobbies, hab ein Studium, Jobs und ein Kind. Wenn dir hier nicht genug gearbeitet wird kannst du entweder mithelfen oder dich damit abfinden was wir für die Domäne machen und was nicht.
avatar
blackbox
Admin


Nach oben Nach unten

Re: Trier in der Welt der Dunkelheit - Mitmachthread

Beitrag  Jonas Wal am Sa Aug 08, 2009 1:31 pm

Hmmm, wer von den Mitspielern hätte den überhaupt grundsätzlich Lust die Domäne über diesen thread mitzubauen und wer explizit nicht weil er/sie das als SL-job ansehn würde?...mal so gefragt. Nicht dass sich das ganze hier an nem Alleingang von mir entündet...zumal ich das Ganze halt auch erst durch entsprechenden Austausch und Einvernehmen interessant würde. Solang das nicht klar ist besteht ja eigentlich auch kkein Grund für irgendeinen Streit übers Thema, oder?

Jonas Wal
Neugeborener


Nach oben Nach unten

Re: Trier in der Welt der Dunkelheit - Mitmachthread

Beitrag  blackbox am Sa Aug 08, 2009 5:18 pm

Naja, wie gesagt, ist halt ein Angebot. Wenns nicht wahrgenommen wird dann ist das halt so.

Aber prinzipiell ging das hier auch eher Richtung "es gibt da ne verrufene Spelunke in West in der das organisiserte Verbrechen seine wöchtneltichen Sitzungen abhält" ... "es sollte eine seltene Blutkrankheit in der Stadt geben die auch Vampiren gefährlich werden kann"... "in den letzten 4 Wochen hat es seltsam viele diagnostizierte, multiple Persönlichkeitsstörungen in Trier gegeben"...

Wenn jemand tatsächlich Lust hat Plotideen, Ideen für Antagonisten, Strukturen in der Trierer Domäne usw (also expliziten "SL-Job Kram") einzubringen geht das natürlich auch. Obwohl ich mich da gerade frage ob es nicht per PM besser ist, damit es die anderen zumindest unvorbereiteter lässt. Andererseits ... wenn ein Spieler sich einen bestimmten Bund wünscht oder zB das Dämonen auftauchen sollen, haben bei ner öffentlichen Sache die anderen auch die Chance zu sagen was sie dacvon halten. Also evtl auch so nicht verkehrt.

Ich bin dann mal gespannt ob sich noch weitere Stimmen dazu finden.
avatar
blackbox
Admin


Nach oben Nach unten

Re: Trier in der Welt der Dunkelheit - Mitmachthread

Beitrag  valesca am Sa Aug 08, 2009 8:39 pm

Ich hätte schon Lust, daran mitzubauen. Ich hab so etwas schon mal für p&p Szenarien und p&p Varianten im Online gemacht. Locations entworfen, kleine NSC-Klüngel gebaut, die dann nur bei bewstimmten Plots relevant wurden, sinnvolle Szenarien entwickelt, wie man den Spielern etwas exotischere und esoterischere Konzepte präsentieren konnte. Darauf hätte ich schon mal wieder Lust. Ein paar der Ideen kann man sicher bestimmt umbauen so ndass sie auch in ein IT-Trier passen. Das, was die Stadt darstellen soll, ist so schön offen und finster, dass da icher recht viel geht.
avatar
valesca
Neugeborener


Nach oben Nach unten

Re: Trier in der Welt der Dunkelheit - Mitmachthread

Beitrag  Jonas Wal am So Aug 09, 2009 12:00 am

Tja äähm. Sorry hab auch nicht gleich am Anfang über die Stränge schlagen wollen. Vielleicht mal was (hoffentlich) Unverfänglicheres unterm Stichpunkt Kriminalität... Ich würde mir wünschen wenn im trierer organisierten Verbrechen sowas wie eine Art proletarischer "Asiadel" gross mitmischen würde (nicht als Clownvorschlag falsch verstehn...). Meine damit sowas wie weniger pofessionelle, aber riesige Netzwerke der alteingessesenen (eher bildungsferneren, ähem nicht bös gemeint...) trierer Grossfamlien, die aus ihren Ghettos (Triernord und Trierwest sollten sich da anbieten Wink) heraus viel Grundlagenarbeit durch die Stadt betreiben und gleichzeitig bei aller Zerstrittenheit der "Klans" die "Noch-Schwereren-Jungs" ganz im Sinne eines verqueren Lokalpatriotismus und Stolzes auf eigene Wurzeln ein Stück weit in deren Schranken weisst. Das mag jetzt auf den ersten Blick vielleicht etwas lächerlich wirken, aber ich denke da weniger an ne Lachnummer (auch wenn sie das im realen Leben auch ein Wenig sind...) sondern an ne (natürlich etwas prollige) urtrierische Note mit einem gewissen Mass von einer speziellen ihnen eigener Würde (auf den zweiten Blick zumindest). Hoffe ihr könnt euch vorstellen auf was ich da hinaus will? Würde mich dann noch interessieren wie ihr zur Idee steht...
Ich sag da mal nur "Friede im Himmel"

Jonas Wal
Neugeborener


Nach oben Nach unten

Re: Trier in der Welt der Dunkelheit - Mitmachthread

Beitrag  blackbox am So Aug 09, 2009 12:05 am

Tja äähm. Sorry hab auch nicht gleich am Anfang über die Stränge schlagen wollen.
Ach was. Besser so über die Stränge schlagen als anders. Wink
Ich fands wie gesagt sehr cool.

Kennst du den Film Gomorrha? Der behandelt zwar die sizilianische Mafia, aber halt auch als Prollos ohne Gnade. Erste Szene:Hinrichtung im Solarium. Und etwa auf dem Level gehts weiter.
Find ich soweit nicht verkehrt, weil schön wahrscheinlich auch schön nah an der Wahrheit.
Solange die nicht alle Trierer Platt schwätzen müssen kann ich gut damit leben. Könnte man auch eine Nähe zu lokalen Rechtsradikalen und Konkurrenz zu "ausländischen" Kartellen in den Ring werfen.
Was es im fiktiven Trier defintitv schon gibt ist eine gut etablierte "Russenmafia"

Friede im Himmel ist mir gerade kein Begriff.
avatar
blackbox
Admin


Nach oben Nach unten

Re: Trier in der Welt der Dunkelheit - Mitmachthread

Beitrag  Jonas Wal am So Aug 09, 2009 1:20 am

Gibts diese Aufkleber denn nicht mehr mit "Friede im Himmel"? Naja daher kommts wohl: https://www.youtube.com/watch?v=WsVAqV7c20M
Soll angeblich sowas wie ein Trierer Lebensgefühl geprägt haben (muss es wohl aber auch nicht toll finden).Naja soviel wohl zum Platt...obwohl...könnte mir vorstellen, dass Marcel die NSC-Rolle des HillBillyPaten reizen könnte Very Happy Aber ich bin wie schon gesagt der Meinung man sollte es nicht übertreiben (obwohl es irgendwie schon zur Trierer Art gehört...)
Hast du den Film bzw würdest du den mir mal ausleihen?
Ansonsten fänd ichs auch cool wenn man sich als so ne Art "Patrizier" versteht und auch etwas auf die Studenten und Auswärtigen (eher Restdeutsche, Luxemburger und so) herabblickt, sie aber auch gleichzeitig zum Teil unter den eigenen Schutz stellt (so als wären WIR für sie sowas wie Kinder oder Behinderte). Eine Art Ehrenkodex und ein verschrobenes noblese oblige wurde unter den Familien auch gut passen als krasser Gegensatz zur "Unterschichtenlebensart" und der damit einhergehenden Ignoranz und Engstinigkeit in vielen Dingen...zumindest solange die Studenten oder Russen etc zuschaun...

Jonas Wal
Neugeborener


Nach oben Nach unten

Re: Trier in der Welt der Dunkelheit - Mitmachthread

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten