Maskerade-Trier
Hallo und herzlich willkommen beim Forum zu Blut und Spiele, der Trierer Vampire Live Runde. Wesentliche Inhalte sind nur für angemeldete User zu lesen, während für alle Gäste nur Krümel abfallen.
Das Forum bietet Hintergrundinfos zum Spiel, eine Anlaufstelle für Deinen Charakter, Diskussionsmöglichkeiten, natürlich das Regelwerk und schlicht alles, was wir bis dato ausgearbeitet haben.
Wenn Du also Interesse hast, melde Dich an!

Die Zukunft beginnt jetzt

Nach unten

Die Zukunft beginnt jetzt

Beitrag  Zauberelefant am Mo Apr 26, 2010 7:36 am

Servus,

nachdem wir uns jetzt ganz lange nicht gemeldet haben und die Eremitage allmählich drückend wird, sollen wieder Nägel mit Köpfen gemacht werden. Ende Mai wollen wir wieder spielen.
Außerdem suchen wir immer noch händeringend Verstärkung.

Schlußendlich geht nochmal eine allgemeine Frage an die Runde:
Nachdem nun bei dem letzten Spielabend immerhin 12 (13?) Spieler anwesend waren, was ja eine ganze Menge ist, und wir optimistischerweise hoffen, in Zukunft wieder gute und spannende Abende anzubieten. [Kunstopause, sonst wird der Satz zu lange]
Wenn die Spielerzahl also so bleibt oder sogar wächst, müßen wir uns was einfallen lassen, was die Beteiligung der entsprechenden Charaktere betrifft. Jeden Abend das domänenbedrohende Problem des Todes of Doom, was alle Charas zum Treffen zwingt, ist wohl nicht dser Weg.
An dieser Stelle bitten wir um konstruktive Vorschläge, was für Euch der richtige Weg wäre. Ich hab hier mal zwei Konzepte zum Vorstellen:

1. Mehr NSCs.
Ein Teil der Spieler übernimmt für den Abend die Rolle des Antagonisten/normaler Menschen/wasauchimmer. Die Vampirgruppe wird dadurch automatisch kleiner, gerade actionlastige Szenarios gehen somit besser.

2. Mehrere Schauplätze
Die Spieler werden auf mehrere Spielorte aufgeteilt (und nein, es wird nicht mehr durch die Stadt gelaufen...). Die Ereignisse können verknüpft werden, Kommunikation zwischen Charakteren an verschiedenen Schauplätzen, die ein Klüngel bilden, wäre möglich. Würde ein wenig mehr von dem "was-geht-hier-eigentlich-vor"-Flair ins Spiel bringen.

3. Eine neue Bedrohung
Das wäre die ganz große Krise - Werwölfe greifen an, die Anarchen sind Teil von was viel größerem, der Prinz ist wahnsinnig und diableriert jeden - kurz das Problem, dem sich wirklich alle stellen müßen.


So, das sind nur Vorschläge von uns. Darüber bitten wir zu diskutieren und neue Vorschläge zu machen.

Martin

Zauberelefant
Erstgeborener


Nach oben Nach unten

Re: Die Zukunft beginnt jetzt

Beitrag  Lollie am Mo Apr 26, 2010 7:59 am

Moin,
da ich zu Punkt 2 und 3 nicht viel zu sagen habe/weiß, äußer ich mich mal zum ersten:
Ja, auf jeden Fall, das löst gleich mehrere Probleme auf einmal: weniger Spieler/Unwägbarkeiten und mehr Möglichkeiten für die SL direkt/realistisch ins Spiel einzugreifen, ohne sich vierteilen zu müssen, was gleichzeitig die SLs entlasten dürfte, so dass diese sich verstärkt um ihr eigenen Aufgaben kümmern können (delegieren, kreativ sein, etc.).
Wie gesagt, ich bin gerne NSC und bin immer bereit, solche Rollen zu übernehmen (etwas Vorlauf wäre da nett. wenn ich z.B. weiß, dass ich beim nächsten Mal einen kleinen Dealer spielen soll, kann ich für den schonmal Sachen vorbereiten, wie Trockenpilze oder Puderzucker in Schraubentütchen, ne alte Strickmütze und so was...).

MfG, Daniel


Zuletzt von Lollie am Sa Mai 01, 2010 3:00 am bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet (Grund : grauenhafte Fehler)
avatar
Lollie
Neugeborener


Nach oben Nach unten

Re: Die Zukunft beginnt jetzt

Beitrag  Siebenstein am Mo Apr 26, 2010 8:14 pm

Also der Sache mit den NSCs kann ich mich nur anschließen, habe das ja auch schon angeboten. Ich denke auch, dass das die SL entlasten wird. Als weiteren Vorteil hätten wir, dass nicht immer die selben Gesichter auf den NSCs liegen. Mir ist da zum beispiel mal vor laufender Kamera passiert, dass ich einen von Martins Charas mit "Pater" angesprochen habe...
Mehrere Szenarios klingt total interessant und macht auch bestimmt Spaß zu spielen (hatten wir ja am letzten Abend auch teilweise, als die Gruppe um Rahel ans Moselufer gefahren ist). Aber soetwas bedeutet neben den vielen Möglichkeiten viel Koordinationsaufwand und birgt die Gefahr von Verwirrung. Man sollte das Konzept also auf jeden Fall verfolgen, aber es auf ein paar wenige Abende im Jahr beschränken.
Eine neue große Katastrophe halte ich demgegenüber für nicht die beste Idee. Momentan haben wir mit den Anarchen und Charakterspiel noch genug Handlung finde ich.

Soweit von Siebenstein
avatar
Siebenstein
Ancilla


Nach oben Nach unten

Re: Die Zukunft beginnt jetzt

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten